top of page

Blog: Die richtige Ausstattung für dein Home-Office

Wie du ein optimales ergonomisches und produktives Arbeitsumfeld gestaltest


Foto (c) istock

Du arbeitest im Home-Office, genießt die vielen Vorteile, wie flexible Arbeitszeiten, Zeitersparnis und eine bessere Work-Life-Balance? Oder bist du kurz davor, dir dein Home-Office einzurichten?


Damit das Arbeiten von Zuhause aus auch effizient und angenehm vorangeht, ist die richtige Ausstattung sowie eine gute Organisation entscheidend. Wir haben von unseren Home-Office Spezialistinnen und Spezialisten die besten Tipps gesammelt und zeigen auf, welche Möbel, Technik und Arbeitsutensilien wichtig sind, um sich ein ergonomisches und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.

 

Tipp #1: Separater Arbeitsplatz

Für ein ungestörtes Arbeiten sowie die volle Konzentration ist ein eigener Arbeitsplatz die beste Grundvoraussetzung. Richte dir dafür im Idealfall ein eigenes Büro in einem extra Raum ein, um Berufliches vom Privaten besser trennen zu können. Sind diese Gegebenheiten jedoch nicht vorhanden, gestalte dir in einem Raum zumindest einen eigenen Arbeitsbereich, der ausschließlich von dir zum Arbeiten genutzt wird. Dies gewährt dir einen besseren Überblick sowie eine optimale Fokussierung auf das Wesentliche.

 

Tipp #2: Der Schreibtisch

Ein guter Schreibtisch ist das Herzstück eines jeden Home-Offices. Er sollte ausreichend Platz bieten für Laptop, Monitor, Tastatur, Maus und Unterlagen. Zudem ist es wichtig, dass der Schreibtisch in der richtigen Höhe eingestellt ist, um eine ergonomische Arbeitsposition zu gewährleisten. Ein Schreibtisch sollte so hoch sein, dass die Arme beim Tippen auf der Tastatur einen 90-Grad-Winkel bilden und die Füße auf dem Boden stehen können. In der Regel liegt die normale Schreibtisch- bzw. Bürotischhöhe zwischen 70 und 75 cm. Die ideale Höhe basiert allerdings auf deiner Körpergröße.

 

Tipp #3: Der Bürostuhl

Ein bequemer und ergonomischer Bürostuhl ist unverzichtbar, um Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Der Stuhl sollte verstellbar sein, um eine optimale Sitzposition einzunehmen und den Rücken zu entlasten. Du sitzt ergonomisch richtig, wenn der Winkel zwischen Unter- und Oberschenkel mindestens 90 Grad beträgt. Beide Füße sind dabei vollständig auf dem Boden. Ist dies nicht möglich in Kombination mit dem Schreibtisch, kann dafür eine Fußerhöhung sehr hilfreich sein. Außerdem solltest du stets auf eine gerade Sitzposition achten.


Foto (c) istock

Tipp #4: Die Beleuchtung

Eine gute Beleuchtung ist wichtig, um die Augen zu schonen und konzentriert arbeiten zu können. Idealerweise sollte das Home-Office über eine Kombination aus Tageslicht und einer gut positionierten Schreibtischlampe verfügen. Grundsätzlich gilt jedoch, dass Tageslicht künstlichem Licht immer vorzuziehen ist, weil sich die positive Wirkung auf die Gesundheit nicht mit künstlichen Leuchtmitteln erzeugen lässt. Deshalb sollten Arbeitsplätze möglichst nah an einem Fenster eingerichtet werden. Dabei müssen jedoch Blendungen und Reflexionen vermieden werden, da sie die Sehkraft beeinträchtigen. Sorge daher für einen seitlichen Lichteinfall und bring gegebenenfalls Jalousien oder Rollos gegen direkte Sonneneinstrahlung an.

Bei künstlichem Licht sollte darauf geachtet werden, dass es möglichst von oben und/oder aus mehreren Richtungen kommt, um harte Schatten zu vermeiden und den Arbeitsplatz gleichmäßig auszuleuchten. Verteile Lichtquellen deshalb gleichmäßig im Raum. Flimmerndes oder pulsierendes Licht sollte unbedingt vermieden werden, da es die Augen stark beansprucht und zu Übermüdung führen kann.

 

Tipp #5: Die Technik

Neben einem leistungsstarken Laptop oder PC sind auch ein schneller Internetanschluss, ein Drucker und eventuell ein Scanner wichtige Arbeitsmittel. Zudem können Headsets oder Freisprecheinrichtungen für Videokonferenzen hilfreich sein.

 

Tipp #6: Die Aufbewahrung

Regale, Schränke oder Rollcontainer bieten Stauraum für Unterlagen, Büromaterialien und persönliche Gegenstände. Eine aufgeräumte Arbeitsumgebung fördert außerdem die Konzentration und Effizienz.

Für digitale Dokumente oder wichtige Informationen empfiehlt es sich, Ordner mit entsprechenden Namen und Datum anzulegen, damit du diese im Bedarfsfall schnell finden kannst und griffbereit hast.

 

Tipp #7: Die Ergonomie

Ergonomische Maus- und Tastaturmodelle sowie Monitorarme können dazu beitragen, die Belastung von Handgelenken, Nacken und Rücken zu reduzieren. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch sowie Bürostuhl können die Arbeitsposition verbessern.


Mit der richtigen Ausstattung im Home-Office lässt es sich nachweislich effizient arbeiten sowie die Work-Life-Balance besser gestalten. Darüber hinaus förderst du so dein Wohlbefinden und deinen Gesundheitszustand. Investitionen in ergonomische Möbel und Technik zahlen sich daher langfristig aus und tragen dazu bei, dass das Arbeiten von zu Hause aus angenehm und produktiv ist.


Foto (c) Embers Call Center & Marketing GmbH

Auf der Suche nach dem idealen Home-Office Job?

Wir bei Embers Call Center & Marketing GmbH bieten neben interessanten Aufgaben freie Zeiteinteilung, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, dir deine Work-Life-Balance so zu gestalten, wie du sie brauchst!

Als Home-Office Agentin/Agent unterstützt du unsere namhaften Auftraggeber in ihrem Kundenservice und sorgst mit deiner freundlichen und empathischen Art für mehr Kundenzufriedenheit!

Mehr Informationen zur Tätigkeit und den Voraussetzungen findest du hier!

Wir freuen uns, von dir zu hören!

 

Embers. Your job.




Embers Call Center & Marketing GmbH


Tel. +43 2635 / 90 190


Adresse: Schwarzottstraße 2a/2

2620 Neunkirchen, ÖSTERREICH

98 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page